Und nun auch noch ein Buch!

 

Collagen sind seit langem meine Passion. In Kürze erscheint bei der Buchhandlung Graff ein Bildband mit dem Titel „Fragmente – Collagen von Jean Luc“, der einen Querschnitt meines Schaffens der letzten 20 vermittelt. So wird das Titelbild aussehen:

 

 

Das Buch kann ab sofort bei der Buchhandlung Graff in zwei verschieden Versionen bestellt werden.

 

Ich würde mich freuen, wenn die Vorbestellungen auf der Internetseite der Buchhandlung Graff bis Ende August eingehen,  Das wird mir helfen, die Höhe der der Gesamtauflage zu einzuschätzen.       

 

 

Einen ersten Einblick in das Buch gewährt folgende Galerie (am besten auf dem Desktop)

 

Der Hintergrund

In meinem Leben habe ich bereits viel gemacht. Ich war Lehrer, Entwicklungshelfer, Geschäftsführer eines Friedensdienstes, langzeitüberlebender HIV-Aktivist, Präventionsmitarbeiter in der Braunschweiger Aidshilfe, langjähriges Vorstandsmitglied der Niedersächsischen Aidshilfe, Künstler, Clown, Ehemann und noch vieles mehr. Doch ein Buch über meine Collagen und mich hat es bisher noch nicht gegeben.

 

 

 

Seit September 2021 weiß ich, dass ich an Krebs erkrankt bin. Zunächst sah alles ganz zuversichtlich aus, denn die Medizin hat ein breites Arsenal, wie die Krankheit heute angegangen werden kann. Doch seit Mai 2022 verfestigt sich die Gewissheit, dass mein Krebs allenfalls noch aufgehalten, aber nicht mehr geheilt werden kann.  Ein neues Kapitel meines Lebens begann.

 

 
 

Im Gedicht „Stufen“ von Herrmann Hesse heißt es:

 

Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,

An keinem wie an einer Heimat hängen,

Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,

Er will uns Stuf´ um Stufe heben, weiten.

Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise

Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen;

Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,

Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

 

Wenn die Endlichkeit des Lebens konkret wird, stellen sich neue Fragen. Zunächst denkt man an Abschied, aber entscheidender ist die Frage der Gestaltung der letzten Phase des Lebens, also des Neubeginns.  

 

 

Das Buchprojekt

Und nun auch noch ein Buch! Dass dieses Buch jetzt entsteht, geht ganz maßgeblich auf die Initiative meiner Freundin und langjähriger Mitstreiterin Birgit Sobiech zurück. Sie hätte es traurig gefunden, wenn meine Kunstwerke der vergangenen Jahre durch meine Krebserkrankung in Vergessenheit geraten würden und schlug mir im Mai 2022 vor, mich bei der Veröffentlichung eines Buches zu unterstützen.

 

Mit Begeisterung und Dankbarkeit nahm ich das Angebot an und wir beide machten uns mit Elan an die Arbeit. Ich hatte einen großen Fundus an Collagen, auf den ich zurückgreifen konnte.

Doch ohne den Zuspruch und die Unterstützung vieler Bekannter und Freund*innen,

wäre dieses Projekt so nicht zustande gekommen. Ihnen allen gilt mein Dank.

 

Wir sind mit dem Projekt schon weit vorangeschritten. Der Bildband wird in einer hochwertigen Hardcover Ausgabe von der Firma Rocco Druck in Wolfenbüttel hergestellt.  Das Sonderformat von 290 mm x 240 mm im Querformat wird im Offset Verfahren auf Premiumpapier gedruckt und gebunden. Das Buch beinhaltet über 200 Collagen, sowie Fotos von mir, die Klaus Kohn aufgenommen hat. Zusätzliche Impulse bekommen Leser*innen durch verschiedene Texte, die fünf Freund*innen und ich verfasst haben. Die Buchhandlung Graff konnte als Verlag und Vertriebspartner gewonnen werden.

 
 

Die nächsten Schritte

  • Ab 03. August können die Bildbände bei der Buchhandlung Graff bestellt werden.

 

  • Auf Basis der bis Ende August eingegangene Bestellungen wird die Gesamtauflage bestimmen und im September gedruckt.

 

  • Am 12.10.2022 wird das Buch im Rahmen einer öffentlichen Lesung vorgestellt. An diesem Datum beginnen auch der Verkauf und der Versand der bestellten Bücher durch die Buchhandlung Graff. Karten für die Lesung können in Kürze bestellt werden: Link ==>>   

 

Herzlichst

 

 


Anrufen

E-Mail